Produktionsrichtlinien in der Schweiz

Der Ökologische Leistungsnachweis (ÖLN) orientiert sich an den Zielen der Integrierten Produktion. Der ganze Betrieb und seine Menschen stehen im Zentrum. Er unterstützt eine umweltschonende Landnutzungsform zur Erzeugung hochwertiger Nahrungsmittel und Rohstoffe. Durch die weitgehende Nutzung natürlicher Ressourcen und Regulationsmechanismen bei möglichst geschlossenen Nährstoffkreisläufen wird der Einsatz umweltbelastender Betriebsmittel reduziert und die Bodenfruchtbarkeit langfristig erhalten.
Die geforderten ökologischen Elemente (z.B. Hecken, Magerwiesen, Hochstammbäume und andere natürliche Lebensräume) bereichern die Landschaft und tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei.
Die „Verordnung über den regelmässigen Auslauf von Nutztieren im Freien“ (RAUS) und die „Verordnung über besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme“ (BTS) gehören zu den Förderprogrammen des Bundes, die durch ökonomische Anreize  Verbesserungen in der Nutztierhaltung erreichen sollen. In der BTS-Verordnung sind die Anforderungen an die Ställe für die verschiedenen Nutztiere geregelt (z.B. Laufställe statt Anbindehaltung). In der RAUS-Verordnung sind die Anforderungen für den Auslauf der Tiere geregelt: Häufigkeit des Auslaufs, Auslauf in Laufhof oder auf die Weide.

Quellen:
Richtlinien für den ökologischen Leistungsnachweis (ÖLN), BTS-Verordnung, RAUS-Verordnung
Vertrieb: IP-Ringe Rütti (Tel. 031 910 52 00) und Schwand (Tel. 031 720 12 21 / 079 702 52 83)



Impressum
Herausgeber: Verein RundumBern, Oktober 2001
Geschäftsstelle: RundumBern Markus Daepp, Inforama Rütti, 3052 Zollikofen, Tel. 031 910 51 19, Fax 031 910 52 38, info@rundumbern.ch